Liebe Mitglieder und Freunde des Nahost-Forums,
wir laden herzlich zu unserer nächsten Veranstaltung ein.
Unser Thema ist die nunmehr seit 50 Jahren andauernde Okkupation palästinensischen Territoriums durch Israel.

Herr Raif Hussein, Politikwissenschaftler,  Soziologe und Präsident der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft
spricht und diskutiert mit uns über

50 Jahre Besatzung -
ihre Auswirkungen, die aktuelle Lage und Möglichkeiten für
eine Lösung des israelisch-palästinensischen Konfliktes

am Mittwoch, dem 10. Mai 2017, um 18.00 Uhr
im Begegnungszentrum der Volkssolidarität, Torstraße 203-205, 10115 Berlin.

Wir erwarten wieder eine interessante Diskussion. Freunde und Interessenten sind, wie immer, herzlich willkommen.

Liebe Mitglieder und Freunde des Nahost-Forums,
wir laden herzlich ein zu unserer nächsten Veranstaltung

am Mittwoch, dem 14. Juni 2017, um 18.00 Uhr

zum Thema
Iran nach den Präsidentschaftswahlen vom 19. Mai

mit Frau Azadeh Zamirirad, deutsch-iranische Politikwissenschaftlerin,
an der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten für Iran zuständig.
Als Irananalystin berät Frau Zamirarad politische Entscheidungsträger in Berlin und Brüssel zu Fragen iranischer Außen- und Sicherheitspolitik.

Achtung!
Da unser üblicher Veranstaltungsort derzeit saniert wird, findet die Veranstaltung ausnahmsweise statt im
Gebäude Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
im Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Nähe S-Bahn Ostbahnhof über Str. der Pariser Kommune,
oder U-Bahn Weberwiese oder Bus 240.

Wir erwarten wieder eine interessante Diskussion.
Freunde und Interessenten sind, wie stets, herzlich willkommen.

Liebe Mitglieder und Freunde des Nahost-Forums,


wir laden ein zu unserer nächsten Veranstaltung am
Dienstag, dem 10. Oktober 2017 um 18.00 Uhr
zum Thema
"Krieg und Chaos in Nahost - eine arabische Sicht".

Wir diskutieren dazu mit Herrn Aktham Suliman.
Der Autor des gleichnamigen Buches ist Nahostexperte und freischaffender Journalist. Geboren 1970 in Damaskus. War ab 2002 Berliner Korrespondent des arabischen Nachrichtensenders Al-Jazeera, den er 2012 wegen dessen tendenziöser Berichterstattung verließ. Teilnehmer zahlreicher TV-Diskussionsrunden zu Nahost.

Wir erwarten wieder eine interessante Diskussion.
Freunde und Interessenten sind wie stets herzlich willkommen.

Entsprechend der Satzung unseres Vereins führen wir zudem im Anschluss an diese Veranstaltung die fällige  Berichtswahlversammlung mit folgender Tagesordnung durch:
- Berichte des Vorstandes, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer
- Diskussion zu den Berichten
- Entlastung des Vorstandes, Wahl und Konstituierung des neuen Vorstandes.
Wir bitten unsere Mitglieder um rege Teilnahme. Freunde und Interessenten unseres Vereins selbstverständlich auch dazu herzlich willkommen.

Bitte beachten:
Unsere Veranstaltungen finden ab sofort in der Begegnungsstätte "Lebensfreude"  in der Kadiner Straße 1 in Friedrichshain statt.
Verkehrsverbindung:
Straßenbahn Linien: M10 und 21 , Haltestelle Frankfurter Tor
U-Bahn Linie U5, Haltestelle Frankfurter Tor
Direkter Durchgang zur Kadiner Str. von der Kreuzung Frankfurter Tor / Warschauer Str. (Bei Anfahrt mit Pkw eingeschränkte Parkmöglichkeiten!)

Liebe Mitglieder und Freunde des Nahost-Forums,
wir laden ein zu unserer nächsten Veranstaltung am
Dienstag, dem 14. November 2017, um 18.00 Uhr

in der Begegnungsstätte "Lebensfreude" , Kadiner Straße 1 in Friedrichshain

Unser Gast und Diskussionspartner ist der renommierte Wissenschaftler und Nahost-Experte
Prof. Dr. Udo Steinbach
Er spricht über Visionen und Voraussetzungen für einen künftigen Nahen Osten

Professor Steinbach war langjähriger Direktor des Deutschen Orient-Instituts. Ist Vorstandsmitglied der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft, seit 1991 Honorarprofessor der Universität Hamburg. Autor des 2015 erschienenen Buches "Die arabische Welt im 20. Jahrhundert: Aufbruch - Umbruch - Perspektiven".

Freunde und Interessenten sind wie stets herzlich willkommen.

++++
Am Dienstag, dem 05. Dezember, um 18.00 Uhr, findet das traditionelle Jahresabschluss-Essen der Mitglieder und Freunde
des Nahost-Forums mit ihren Partnern statt, wie im letzten Jahr im
Restaurant "Jalla Jalla" - Arabische Spezialitäten, Kopenhagener Str. 4, 10437 Berlin,
Nähe S- und U-Bahnhof Schönhauser Allee

Wir bitten um Anmeldung auf der Liste, die zur Veranstaltung am 14.11. ausliegt.

Liebe Mitglieder und Freunde des Nahost-Forums,

Wir laden ein zu unserer nächsten öffentlichen Veranstaltung
in der Begegnungsstätte "Lebensfreude" in der Kadiner Straße 1, Berlin-Friedrichshain

am Dienstag, 13. März 2018, um 18.00 Uhr.

Unser Gast und Diskussionspartner ist
Prof. Dr. Werner Ruf, Politikwissenschaftler und Friedensforscher
Er stellt sein neuestes Buch mit sehr aktuellem Bezug vor:

Islamischer Staat & Co.
Politik, Religion und globalisierter Terror.

Die Wurzeln der heutigen Konflikte in der Region liegen in ihrem Ölreichtum und der imperialistischen „Neuordnung“ am Ende des Ersten Weltkrieges. Der „Islamische Staat“ ist nur ein, wenn auch sehr prominenter Gewaltakteur, der sich weitgehend von seinen ursprünglichen Auftraggebern emanzipierte. Ausländische Interessen und die entstandene kriminelle Ökonomie, gepaart mit religiösem Fanatismus, drohen die Region in ein Chaos zu stürzen, das gekennzeichnet ist von ethno-religiösen Säuberungen fürchterlichen Ausmaßes und der Internationalisierung des Terrors.

Freunde und Interessenten an dieser Veranstaltung sind, wie immer, herzlich willkommen.

Liebe Mitglieder und Freunde des Nahost-Forums,

wir laden ein zu unserer nächsten öffentlichen Veranstaltung in der
Begegnungsstätte "Lebensfreude",  Kadiner Straße 1, Berlin-Friedrichshain

am Dienstag, 15. Mai, um 18.00 Uhr.

Unser Gast und Diskussionspartner zum Thema Irak - zwischen Vergangenheit und Zukunft ist

Muthanna Mhamood, Journalist und Übersetzer.
Geboren 1943 in Bagdad, Studium an der Hochschule für Ökonomie in Berlin. Politische Aktivität in Irak und später im Exil in der DDR. Ab 1992 verantwortlicher Mitarbeiter für Flüchtlinge und Aussiedler im Land Brandenburg. Mitbegründer der Organisationen für Menschenrechte in den arabischen Staaten und Irak.
Gegenwärtig tätig als beeidigter Dolmetscher und Übersetzer für Berliner Gerichte.

Freunde und Interessenten an dieser Veranstaltung sind, wie immer, herzlich willkommen.